Zu meiner Person

Die Geistige Welt lässt sich oft einiges einfallen, um ihre Mitarbeiter auf den Weg zu bringen. Nicht immer spürt man als Kind oder als junger Mensch schon deutlich, mit welchem Auftrag man hierher gekommen ist. So war es auch bei mir. Zwar war ich ein sensibles Kind und ich interessierte mich schon früh für die Sterne, fühlte mich in die Unendlichkeit gezogen. Und sehnte mich im tiefen Innern nach etwas Unbestimmbaren. Aber was genau das war, das lernte ich erst mit etwa 35 Jahren. Die Jahre davor dienten – wie bei so vielen Lichtarbeitern – dazu, mich zu erden. Ich hatte zu beweisen, dass ich hier meinen Mann stehen konnte. Dass ich die Herausforderungen des Lebens annehme.

Und doch ist alles immer Ausbildung, alles was auf diesem Lebensweg geschieht, dient dann dazu, sich selbst und die Menschen zu erfahren, zu verstehen. Ich lernte, durch eine für mich harte Lehre zu gehen, in einem ganz „normalen“ Beruf. Konstruktionsmechaniker war ich zuerst, dann Ausbilder, Meister, Prüfer bei der IHK und Betriebsleiter. Ich lernte, was Arbeiten bedeutet, ich lernte, Menschen zu führen.

Privat lernte ich durch meine Beziehungen, und das nicht immer nur in der Freude, da waren auch viele Schmerzen.

Mein Sohn, aus einer geschiedenen Ehe, war und ist mir allerdings immer eine große Freude.

Wenn Umwälzung dann geschieht, so ist man oft nur bereit dazu, wenn es scheinbar keinen anderen Weg gibt.

Ich fand mich mit 35 in einer Krise wieder. Der Job als Betriebsleiter fiel der Rezession zum Opfer, zugleich zerbrach meine langjährige Beziehung. Auf allen Ebenen schien alles einzubrechen. Innerlich aufgewühlt und verzweifelt hatte ich im Außen viel Zeit um nachzudenken – und um den Sinn zu suchen.

Allmählich wurde mir meine Geistige Führung ganz deutlich spürbar und zu einer Wahrheit in meinem Leben. Ich erfuhr tiefgreifende Erlebnisse seelischer und spiritueller Art.

Zufälle führten mich mit großer Geschwindigkeit von hier nach da, von inspirierenden Büchern zu tiefen Meditationen. Und schlussendlich zu meiner spirituellen Lehrerin.

Ich hatte mich entschlossen, ein Medium aufzusuchen, und dort wurde mir von der Geistigen Welt mitgeteilt, dass ich hier sei, um anderen Menschen zu helfen. Ihnen Heilung zu bringen, Botschaften zu übermitteln, und als Lehrer zu dienen.

Es folgte eine überaus intensive Ausbildung in meinen verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Die mich teils unendlich beglückte, mich aber auch vor harte Proben stellte. Wer anderen sagen möchte, wie sie durch ihr Leben gehen können, der muss beweisen, dass er selbst unter allen Umständen geht!

Heute, mit 52, darf ich seit nunmehr vierzehn Jahren das leben, was ich als meine Berufung bezeichne und in meinem Herzen stetig fühle. Ich kam hierher, um genau das zu tun, was ich jetzt tue. Ich darf beraten und erhalte dadurch Rat. Ich kann trösten und erfahre dadurch Trost. Und ich darf lehren, und dadurch lerne ich.

Ich danke den Menschen, die zu mir finden, und ich danke deren Geistigen Helfern und Engeln, dass sie sie zu mir führen. Wenn Sie einer dieser Menschen sind, wenn Sie jetzt spüren, Sie sind zu mir geführt, dann freue ich mich auf Sie. Ich versichere Ihnen, dass ich aus dem Herzen heraus für Sie Unterstützung sein will, auf eine Weise, die Ihnen das vermittelt, was ich lernen durfte.

Das Leben ist eine überwältigende, wenn auch nicht immer einfache Reise. Wenn wir uns tragen lassen, dann werden wir in der Freude, der Kraft und Heilung sein. Es gibt keinen Grund, sich zu ängstigen. Denn wir sind niemals alleine. Hand in Hand gehen Menschen und unendlich viele liebevolle, lichtvolle Wesen in eine neue Zeit. Dies ist meine tiefe Überzeugung, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte. Wenn Sie es wünschen.....

Christoph Bürger

Ausgebildet als

  • Channel-Medium
  • Heiler
  • Reiki-Meister / Lehrer
  • Kundalini-Reiki-Meister
  • Physiognom


Kontakt            Startseite